Im memoriam Air Berlin – Apassionante singt „Wings“

Bevor es die Fluggesellschaft nicht mehr gibt, sei heute an Air Berlins Song „Wings“ erinnert, mit dem bereits beim Boarding das Bedürfnis nach Kotztüten stimuliert wurde. Noch ganz ohne Turbulenzen. „Flugzeuge im Bauch, im Blut Kerosin, kein Sturm hält Sie auf, unsere Air Berlin …“ (würg!)

Lesen wir hierzu nochmal die damalige Pressemitteilung: „Die italienischen Sopranistinnen Mara, Giorgia und Stefania verbinden geradezu spielerisch Klassik mit Pop und bringen dabei mediterrane Lebensfreude und romantische Melancholie musikalisch auf den Punkt. Der Erfolg hat Appassionante mittlerweile weit getragen. Vom ersten Treffen in Rom über kreative Studio-Sessions in Berlin gelangte das stimmgewaltige Trio buchstäblich auf den Flügeln des Gesanges rund um die Welt – bis Südafrika und Singapur.

Seit diesem Jahr engagieren Appassionante sich passenderweise als offizielle Markenbotschafterinnen von airberlin. Exklusiv für die Airline singen sie den hymnischen airberlin Song „Wings“.“

Flugzeuge im Bauch, im Blut Kerosin,
kein Sturm hält sie auf, uns’re Air Berlin.
Die Nase im Wind, den Kunden im Sinn
und ein Lächeln stets mit drin – Air Berlin

Willkommen an Bord, wir sind für sie da, lehnen sie sich entspannt zurück. Wir fliegen für Service für wenig Geld, haben ihre Wünsche im Blick. Auf Shopping und Businnes eingestellt, fliegen sie mit uns pünktlich hin. Beim Urlaub sind wir erste Wahl, da der schon an Bord beginnt!

Flugzeuge im Bauch … (2x)

Air Berlin! Mallorca ist Ziel und Brücke zugleich, wenn’s ab in den Süden geht. Das Drehkreuz in Palma macht Reisen so leicht, weil es sich für den Kunden dreht!

Flugzeuge im Bauch …

Immer pünktlich und schnell, dass ist unsere Philosophy, wir heben immer gut ab doch abgehoben sind wir nie!

Flugzeuge im Bauch …

Ob London, ob Zürich, Amsterdam oder Wien, unser Euro-Shuttle macht’s klar. Die City-Highlights, wir bringen sie hin, Europa zum Greifen nah!

Flugzeuge im Bauch (2x)

Yesterday I touched a star I tried to fly so far Yesterday I felt like in my heart I found the sky Now the darkness brings me down and everything’s so hard All I need is just to stay apart Then I think of you And my dreams come true In your smile I’m back to fly

airberlin – in my dreams I spread my arms and they are wings In my eyes I feel the sun …

Sachen gibt’s …

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s