Frühe Medienkritik (1): This means you, Andy Secher!

Nachdem das Album „Use Your Illusion 2“ von Guns N’Roses sich seit kurzem wieder auf dem Band der Kasse4 liegt (vielen Dank an den Kunden, der es mitnahm, ohne zu bezahlen!) fiel uns wieder ein, dass sich darin ein wunderschönes Stück Medienkritik versteckt. Punk!Konkret geht es um den Song „Get In The Ring“, in dem die Band sehr eindeutig kommentiert, was sie von Journalisten hält, die nicht das schreiben, was sie für gut befinden. Sprich, Axl Rose und Co kündigen in dem Song an, jedem dieser Journalisten auf gut Deutsch ein paar auf’s Maul hauen zu wollen (wunderschön hier unter anderem: „And when you’re talkin‘ about a vasectomy, yeah – I’ll be writin‘ down your obituary“).

Den Ritterschlag der namentlichen Nennung im Song verdienten sich dabei die amerikanischen Musikjournalisten Andy Secher, Mick Wall (mittlerweile 55 Jahre alt und immer noch für das „Classic Rock Magazine“ schreibend aktiv) und Bob Guccione jr. (57, seinen Papa kennt man als Gründer und Herausgeber des „Penthouse“-Magazins) – der Neid der Kasse4 dafür, die Band soweit gebracht zu haben, Euch unsterblich zu machen, wird Euch auf ewig sicher sein.

Das Album, am 17. September 1991 veröffentlicht, ist wie sein Namenszwilling „Use Your Illusion 1“ auch nach heute exakt zwölf Jahren immer noch relevant und äußerst hörenswert: Klassiker der Band wie „Civil War“, „Estranged“, das Dylan-Cover „Knockin‘ On Heavens Door“, „Pretty Tied Up“, „14 Years“, „You Could Be Mine“ und „Don’t Cry“ befinden sich darauf und ragen noch immer heraus. Brilliant eingespielt, mit gut gepflegtem Wahnsinn gesungen und textlich interessant hat das Album die zwölf Jahre überstanden und man darf noch immer traurig darüber sein, dass der Weg der Band wenig später so abrupt endete. Denn kein Mitglied der Band konnte solo auch nur annähernd die Qualität erreichen, die diese Band hatte.

Get In The Ring – Lyrics (Ausschnitt)

And that goes for all of you punks in the press
That want to start shit by printin‘ lies instead of the things we said
That means you Andy Secher at Hit Parader, Circus Magazine
Mick Wall at Kerrang, Bob Guccione jr. at Spin
What you pissed off ‚cause your dad gets more pussy than you?
Fuck you! suck my fuckin‘ dick!

You be rippin‘ off the fuckin‘ kids
While they be payin‘ their hard earned money to read about the bands they want to know about
Printin‘ lies, startin‘ controversy
You want to antagonize me? antagonize me motherfucker!
Get in the ring motherfucker! and I’ll kick your bitchy little ass! Punk!

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s