Meine Verachtung, das ist alles.

2012 klingt das, was ich Dir heute zu sagen habe, etwas eleganter als vor einem Jahr und vor zwei Jahren.

Ohne Adorno und Tocqueville, die Du sowieso nur für einen neuen PoRNO von ADObe hältst beziehungsweise für einen neuen Rotwein, den Du saufen darfst, wenn Dein Herrlein es Dir gestattet. Dafür sag ich es mit einem Zitat des einst großen Sven Regener aus einem Song von Element of Crime (nein, das ist nicht der coole Grafiker, der die süße Praktikantin letztens … aber ja, ein Element of Crime, das bist Du).

„Meine Verachtung, das ist alles für Dich“.

Nichts ist vergessen, nichts ist vergeben, Dein und Eure Tage werden kommen. Meiner war bereits gekommen und ich habe gewonnen. Könnt Ihr das für Euch auch behaupten?

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Meine Verachtung, das ist alles.

  1. Pingback: Nichts ist vergessen. | Kasse4 – Live, Musik und Privates.

Kommentare sind geschlossen.