Tickets für Rolando Villazon werden verschleudert

Hamburgs Veranstalter kochen: Eintrittskarten für den Star-Tenor Rolando Villazon gab es vor kurzem in der Hansestadt für relativ wenig Geld. Powered by Staatskohle!

Das Konzert mit dem Tenor, der by the way ein herausragender Künstler ist, auch live, findet am 26. April in der Hamburger Laeiszhalle statt und ist Teil der „Elbphilharmonie-Konzerte“. Vereinfach gesagt, steckt öffentliche Kohle in der Veranstaltungsreihe. Die Ticketpreise lagen ursprünglich zwischen 15 und 149 Euro, je nach Preiskategorie. Aber was die privaten Hamburger Veranstalter auf die Palme brachte, war, dass aufgrund offentkundig geringer Nachfrage die Tickets zu 50 Euro statt für 149 Euro verscherbelt wurden. Das sind Preise, für die kein anderer Veranstalter wirtschaften kann und nachdem die Elbphilharmonie laut „Mopo“ pro Jahr 3,2 Millionen Euro Zuschuss erhält von der Stadt Hamburg, ist das durchaus ein Argument. Fazit: Veranstalter wie Klaus Wollny (Hanseatische Konzertdirektion und Christian Kuhnt (ProArte) fühlen sich veräppelt und sehen das Gleichgewicht in Gefahr, den Ticketkäufer und Fan kann es dennoch eigentlich nur freuen.

Zum Artikel in der Mopo: http://archiv.mopo.de/archiv/2010/20100423/hamburg/kultur/star_tenor_rolando_villaz_n_als_sonderangebot.html

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 03_Konzertberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s