Bon Jovi veröffentlichen alle Studio-Alben neu

Anlässlich der aktuellen „The Circle Tour“ werden am 21. Mai die ersten 10 Alben (Update 27.04.) alle Studio-Alben der Band noch einmal als exklusive „Special Edition“ veröffentlicht. Wer alle kauft, nennt danach mehr als 30 Live-Bonustracks sein eigen.

Die Aufnahmen erscheinen neu gemastered und in neuem Packaging, das den zum jeweiligen Album gehörenden Backstage-Pass der Tour zum Album zeigen soll. „Zugabe“ beziehungsweise Argumentationshilfe für den Neukauf sind zudem ein „Online-Bonuspaket“ mit blablabla, ihr wißt schon. Spannend ist der Blick auf die Live-Tracks, die Jon Bon mit auf die jeweiligen CDs gepackt hat:

01. Bon Jovi (1984): Live-Versionen von „Runaway“, „Roulette“, „Breakout“ und „Get Ready“

02. 7800° Fahrenheit (1985): Live-Versionen von „In And Out Of Love“, „Only Lonely“ und „Tokyo Road“

03. Slippery When Wet (1986): Live-Versionen von „You Give Love A Bad Name“, „Livin’ On A Prayer“ und „Wanted Dead Or Alive“ (Akustikversion)

04. New Jersey (1988): längere Live-Versionen von „Blood On Blood“ und „I’ll Be There For You“

05. Keep The Faith (1992): Live-Versionen von „Keep The Faith“ und „I’ll Sleep When I’m Dead“

06. These Days (1995): Live-Versionen von „This Ain’t A Love Song“ und „Diamond Ring“

07. Crush (2000): Live-Versionen von „It’s My Life“, „Just Older“ und „Captain Crash & The Beauty Queen From Mars“

08. Bounce (2002): Live-Versionen von „The Distance“, „Joey“, „Hook Me Up“ und „Bounce“

09. Have A Nice Day (2005): Live-Versionen von „Have A Nice Day“, „Last Man Standing“, „Story Of My Life“ und „Who Says You Can’t Go Home“ (im Duett mit Jennifer Nettles von Sugarland)

10. Lost Highway (2007): Live-Versionen von „Lost Highwawy“, „We Got It Going On“, „Any Other Day“ und „I Love This Town“

11. The Circle (2009): We Weren’t Born To Follow, “When We Were Beautiful”, “Superman Tonight”, “Love’s The Only Rule”

Kauftipp der Kasse4: Auf alle Fälle „Slippery When Wet“ und „Keep The Faith“. Besser waren Sie nie wie auf diesen Platten. Hm, aber für die Live-Aufnahme von „Who says You Can’t Go Home“ (auf der 2005er „Have A Nice Day“) könnte man sicher eine Ausnahme machen … m.

Die heutige Playlist: James – The Night Before (Mini-Album) – sehr sehr gut!

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bon Jovi veröffentlichen alle Studio-Alben neu

  1. Herr Teddy schreibt:

    Wahrscheinlich mache ich mich jetzt unbeliebt, aber das ist doch eine riesige Abzocke. Denn wer kauft denn all diese „neuen“ Alben ganz brav? Richtig, der Fan, der sowieso schon alle Album zu Hause hat. Aber eben nicht als Special Edition und remastered etc.

  2. Herr Teddy schreibt:

    Die gute alte Marktwirtschaft… 🙂
    Du meinst die Fans sind doch selber Schuld wenn sie so viel Geld ausgeben für Sachen die sie eigentlich schon haben?

    • www.kasse4.de schreibt:

      ja, das meine ich – niemand wird ja gezwungen, ein eventuell schlechtes oder überteuertes Produkt zu kaufen. Stimmen Preis und Aufmachung und der Fan hat Lust, erneut zuzugreifen – warum nicht? So nüchtern, ausnahmsweise: Die Kasse4.

  3. Pingback: Fans werden belohnt ——–> Musicblog4You verschenkt eine Bon Jovi-CD! « Laila's Musik Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s