Chartblick: Lena Meyer-Landrut zum letzten Mal auf der Eins

C: Musicline.

C: Musicline. Einer der intellektuellsten deutschen Beiträge zum Eurovision Song Contest war Lous Song "Let's get happy".

In den deutschen Single-Charts deutet sich eine Wachablösung an: Zwar geht Lena Meyer-Landrut nochmal mit „Satellite“ auf Eins – zum fünften Mal! – aber Mehrzad Marashi steht mit Downloadrekord bereits in den Startlöchern für die Pole Position der kommenden Woche. Süßi wird gehen, Schleimi kommt!An der Kasse4 lacht man sich ja fast scheckig darüber, dass Deutschland nun bei „Deutschland sucht den Superstar“ den falschen Sieger mit einem hervorragenden Song und bei „Unser Star für Oslo“ eine hervorragende Siegerin mit dem falschen Song hervorgebracht hat. „Don’t believe“ beim Eurovision Song Contest, vorgetragen von Kerstin Freking (mit Timoschenko-Gedächtniszöpfen, natürlich) – der Sieg wäre „uns“ nicht mehr zu nehmen gewesen. Aber nun? Jedenfalls hat „Satellite“ mit fünfmaliger Platzierung auf der Eins einen schönen Erfolg gelandet, und das bei Quoten, die teilweise bei der Hälfte der Quoten von „DSDS“ lagen. Mal sehen, was der Schleimi jetzt draus macht.

Ein wenig Zahlenspiel zur Abrundung: „Satellite“ ist der erfolgreichste deutsche Song für den Eurovision Song Contest seit langem: Es gab durchaus auch mal Jahre, in denen der deutsche Titel Platz 72 einnässte und dann wieder aus den Charts verschwand. Nicole war 1982 übrigens mit „Ein bisschen Frieden“ ebenfalls fünf Wochen auf der Eins. Wenn das mal kein gutes Omen für Oslo ist!

UPDATE 23.04.10. Was übrigens die restlichen Lena-Titel angeht, geht der Abstieg sehr langsam voran, von Woche zu Woche. Auch dies zeigt, dass die Sängerin derzeit in der Gunst der Deutschen steht, denn normalerweise kippen Titel, die mal Platz 40 oder 50 erreicht haben, relativ zügig aus den Top-100. „Bee“ rangiert aktuell auf Platz 32 (runter von 23), „Love Me“ auf 39 (runter von 31). In der Nähe ist dann auch Jennifer „Reisinger-Festzelt“ Braun mit „I Care For You“ (Platz 41 – Vorwoche 36). m.

Chartblick/Facts – Erfolg der deutschen Beiträge für den Eurovision Song Contest
2009: „Miss Kiss Kiss Bang“: Peak Platz 20
2008: „Disappear“: Peak Platz 4
2007: „Frauen regier’n die Welt“: Peak Platz 7
2006: „No No Never“: Peak Platz 1 (3 Wochen insg.)
2005: „Run & Hide“: Peak Platz 20
2004: „Can’t Wait Until Tonight“: kein Chart-Entry
2003: „Let’s get happy“: kein Chart-Entry
2002: „I Can’t Live Without Music“: Peak Platz 72
2001: „Wer Liebe lebt“: Peak Platz 54
(…)
1982: „Ein bisschen Frieden“: Peak Platz 1 (5 Wochen insg.)

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Chartblick: Lena Meyer-Landrut zum letzten Mal auf der Eins

  1. palmenstrand schreibt:

    *Brüll* Breitmaulfrosch Lou – da muss ich mich doch gleich mal ausschütten vor Lachen. Extra Liften hat sie sich lassen, oder botoxen, oder aufspritzen, oder keine Ahnung. Ach, war das lustig! Lalalalala lets get happy lala lets get loud, oder so ähnlich, lalala… g r o ß a r t i g !!!

    Oh GOTT Ribéry kriegt rot, so ein Mist!)

  2. Kasse4 schreibt:

    das ist doch einfach sch…e, sterbenden schwan spielen und dann wieder auf den platz rumhüpfen … Es ist doch immer wieder dasselbe. Aber ob etwas in Francks Kopf vorgeht, diese Frage muss auch erlaubt sein 🙂

    Hm. vielleicht ist Lou ja Francks Schwester? 🙂

  3. Pingback: Lena ohne Meyer-Landrut « Kasse4 – Live! Musik! Privates!

  4. Pingback: Chartblick: Mehrzad Marashi neu auf Eins, Lena nur auf Zwei « Kasse4 – Live! Musik! Privates!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s