Shortcut: James – The Night Before

VÖ: 19.04.10
Label/Vertrieb: Mercury/Universal (in Deutschland als Import erhältlich)

Zu hören ist wenig neues, aber viel gutes: Feiner Britrock, schwärmerisch und hymnisch, Sänger Tim Booth erneut wunderschön engelig. Hämmer à la „Laid“ oder „Sit down“ fehlen aber erneut. Den Fan stört’s wenig, dafür aber, dass der Bonustrack in Deutschland fehlt und das Album nur als Import erhältlich ist. Thanks Universal! m.

Anspieltipp: „Dr. Hellier“
Bewertung: 3 Sterne (3/5)

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter CD- und DVD-Kritiken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Shortcut: James – The Night Before

  1. Pingback: Bon Jovi veröffentlichen die ersten zehn Alben neu « Kasse4 – Live! Musik! Privates!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s