Berthold Seliger über Pur: „Pur tun weh!“

Berthold Seliger ist ein äußerst netter und umtriebiger Konzertveranstalter aus Berlin, dem wir einige großartige Tourneen hierzulande zu verdanken haben – und das bereits seit vielen, vielen Jahren. „Nebenher“ verfasst der Berliner auch einen äußerst lesenswerten Newsletter mit Anmerkungen zu diesem und jenem. Heute haben wir die Ehre, seinen Gast-Kommentar zur geplanten Veröffentlichung einer „Live-Box“ von Pur zu verbreiten. Motto: „Pur tun weh!“

Lest selbst!

Während es „Pur“ nicht lassen können:

„PUR planen die Veröffentlichung einer umfangreichen, limitierten und durchnummerierten Live-Box in einer hochwertigen Verpackung. Dabei sollen Wünsche der Fans berücksichtigt werden. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit und sag uns, was Du denkst. Du hast die Chance mitzubestimmen, welche Inhalte in die Box kommen, und wie die Verpackung aussehen wird.“

Ich habe mir „ein paar Minuten Zeit“ genommen, um zu sagen, was ich denke: Ich denke, daß „Pur“ ganz großer Mist sind, daß sie weh tun, und daß sie, solange hierzulande keine Gefangenenlager á la Guantánamo existieren und entsprechende Foltermusik benötigt wird, besser nicht gespielt werden sollten. Daher sollte die limitierte und durchnummerierte (seit wann können „Pur“-Fans zählen?) „Live-Box“ leer sein, und was aufs Cover soll, nämliche eine kleine Abbildung von diesem Zeugs, was in Berlin so auf den Straßen zu liegen pflegt, dürfte auch klar sein.

Dachte ich mir. Und wollte es „emimusicnews“ at „emihosting.com im Auftrag von PUR“ auch, wo sie so nett drum gebeten hatten, kurz mitteilen – dann aber mußte ich feststellen, daß es „unter anderem 2 Tickets für ein PUR Open Air Konzert“ zu gewinnen gab – und dann habe ich es vorgezogen, meine Gedanken lieber doch nicht abzuschicken, sicher ist sicher…

Das Copyright des Beitrags liegt beim Autor, Danke! – Berthold Seligers Homepage

Die heutige Playlist: Jeff Beck – Emotion & Commotion (hrmpf…)

Hier geht’s zur Homepage von Pur mit den Infos zur geplanten Abstimmung über die Live-Box

Die heutige Playlist: Warren Ellis und Nick Cave – White Lunar (großartig!)

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen, Inside Musikjournalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Berthold Seliger über Pur: „Pur tun weh!“

  1. Herr Teddy schreibt:

    Aua, das tat weh! 😉

  2. Kasse4 schreibt:

    ja, das ist veröffentlichter schmerz 🙂 Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s