Oslo-Darling Lena Meyer-Landrut: Ich finde das total verrückt!

Man hat ja den Eindruck, dass die Kandidaten von „Unser Star von Oslo“ irgendwo in einem stillgelegten „Big Brother“-Container gehalten werden (wenn sie nicht gerade Abi schreiben müssen), denn sie sind weder zu sehen noch zu hören noch zu lesen. Fotos im Internet, Interviews, Fernsehauftritte zwischendurch? Ich zumindest bekomme nicht davon mit. Umso schöner ist es, dass „Brigitte“ Lena Meyer-Landrut offensichtlich zu einem kurzen Interview abgepasst hat…

http://www.brigitte.de/kultur/leute/lena-meyer-landrut-1051778/

Darin steht aber wenig aufregendes, außer vielleicht, dass Lena Meyer-Landrut meint, dass das viele Lob, das sie derzeit einheimst, „wirklich ernst gemeint ist“. Nunja. Mal sehen, was Kerstin Freking zu sagen hat, wenn sie mal ein Interview gibt. Ich freu mich jedenfalls auf die Dienstag-Show. m.

Über www.kasse4.de

Musik, Entertainment, CD-Reviews, Live, Konzerte, Open Airs.
Dieser Beitrag wurde unter 01_Täglich gehört und gesehen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Oslo-Darling Lena Meyer-Landrut: Ich finde das total verrückt!

  1. Nina schreibt:

    Ohne dein Blog käme ich bei „Unser Star für Oslo“ gar nicht mit. Vielen Dank! Das Interview werde ich mir direkt mal durchlesen. Obwohl ich es ja angenehm beruhigend finde, dass die potenziellen Stars für Oslo nicht so Bravo-mäßig verheizt werden, sondern da wirklich die „Performance“ zählt und nicht die ach so traurige Geschichte von der kürzlich verstorbenen Oma, die einem so viel bedeutet hat …

    Ach ja: der Link auf das Interview funktioniert übrigens nicht. Man muss die URL kopieren und im Adressfeld einfügen. Dann klappt’s …

  2. www.kasse4.de schreibt:

    merci 🙂 das Interview muss man aber nicht lesen, ergebnis ist halt das, was meistens passiert, wenn die PR-Tante von der Produktionsfirma vermutlich (ich nehme das einfach mal an) auf dem Schoß von Lena saß und jede ungewöhnliche Frage des Interviewers mit bösen Blicken abgeschossen hat. Dass brigitte.de dann trotzdem veröffentlicht, ist ja Standard, da kann man kein Vorwurf draus machen … Schönen Sonntag!

    P.S.: Link geht seit heut morgen wieder 🙂

  3. palmenstrand schreibt:

    Ich nehme mir jedes Mal vor zu schauen – und stelle immer wieder fest, dass ich bei Ihnen vorbeischauen muss 😉 weil ich wieder nicht zum gucken gekommen bin. Danke, für die Infos – „Lena, Lena, Lena!!!!“

    • martin schreibt:

      Danke für das Lob, für Dienstag empfehle ich dennoch: Schauen, denn die weniger guten Kandidaten sind mittlerweile draußen, bis auf wenige Ausnahmen :). Sprich: Das müsste so ab Dienstag, spätestens Donnerstag ein auch qualitativ gutes Vergnügen werden.

  4. suednordost schreibt:

    Danke für den Tipp mit dem Interview! Es gibt echt wenig über die USFO-Kandidaten. Ich bin da auch ein bisschen hin- und hergerissen- einerseits wäre es schon interessant, ein bisschen mehr über die Personen zu erfahren, andererseits gehen die Heulstorys, die bei Popstars & Co am Fließband produziert werden, mal gar nicht. Aber der „seriöse“ Journalismus gibt sich mit Sendungen wie USFO ja meist gar nicht ab- was ich etwas schade finde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s